HSD Mini-Cut: In 2 Wochen -2,4 kg, Kraftwerte +15-20%

Nov, 2021

Johannes Steinhart, Biomedizin (M.Sc.) & Trainer des Deutschen Fitnesslehrer Vereinigung e.V.

Die High Speed Diät (HSD) ist generell gut geeignet, um bei hohem Körperfettanteil (KFA) schnell und viel Fett schmelzen zu lassen. Doch auch bis zu einem KFA von 22% kann man noch kurze (!) und intensive MINI-Cuts einlegen. Sophie zeigt in dieser Erfolgsstory wunderbar, wie das aussehen kann.

Schon vor der HSD hatte Sophie mit ~22% einen niedrigen KFA. Doch sie wollte mehr: Mit 16 Tagen HSD (1x 9 Tage & 1x 7 Tage) konnte sie noch weitere Prozente rausholen und fühlt sich nun mit einem KFA von ~19% sehr wohl. Auch ihre Kraftwerte konnte Sophie mit der HSD sogar etwas steigern (+15-20% in allen Übungen).

Natürlich bewegen wir uns schon insgesamt auf einem sehr hohen Niveau. Doch wer sich auskennt, der weiß, wie schwer es ist, einen flachen Bauch zu bekommen und sieht die feinen Unterschiede.

1. Sophies Daten vor und nach der HSD

  • Alter: 37 Jahre
  • Größe: 1,60 m
  • Körperfettanteil: 21,6% KFA auf 19,4% KFA (-2,2%)
  • Gewicht: 61,9 kg auf 59,5 kg (-2,4 kg)
  • Muskelmasse: +0,2 kg; Kraftwerte: +15-20%

2. Sophies Erfahrung mit der HSD

HSD als Kickstart für die letzten 2-3 kg

Ich habe schon länger nach einer Möglichkeit gesucht, die kritischen letzten 2-3 kg loszuwerden. Gerade nach Phasen wie Urlaub oder Weihnachten brauche ich diesen Kickstart. Ich habe die HSD in zwei Phasen durchgeführt. Die erste Phase ging 9 Tage mit einem guten Zwischenerfolg. Die zweite Phase dann nochmal eine Woche.

Kraftlos und hungrig? Fehlanzeige!

Zuerst war ich skeptisch, ob ich nicht unendlich hungrig sein werde. Doch weit gefehlt. Ich hatte während der HSD keinen Gelüste und war immer gut gesättigt, dank dem Protein.

Auch an Kraft hat es nicht gemangelt. Ich konnte im Training sogar noch ein bisschen Gewicht drauf packen ( +15-20% in allen Übungen).

Sophies Training: mehr als in der HSD vorgegeben

Grundsätzlich sollte man von Cardio Abstand nehmen in der HSD, allerdings wollte ich die Abnahme etwas unterstützen und bin regelmäßig laufen gegangen. Dafür habe ich auch ein Mal mehr Krafttraining gemacht.

Essen: Vorbereitung ist alles!

Das Allerwichtigste ist gute Vorbereitung. Ich habe mir für jede Woche einen genauen Essensplan erstellt. So konnte ich viele neue Rezepte ausprobieren. Es hat mir viel Spaß gemacht, Neues auszuprobieren.

Sophies persönliches Fazit

Es ist ein super Gefühl zu wissen, dass ich für mich einen Weg gefunden habe, mein Gewicht nach „Hochphasen“ wieder gut in den Griff zu bekommen. 5 von 5 Sternen für die HSD!

Wie bekommt man einen flachen Bauch? Den Körperfettanteil reduzieren!

Weiterführende Artikel und Links

 


Endlich mehr Muskeln, weniger Fett und eine bessere Fitness? Jetzt durchstarten mit unseren Programmen

Trainingspläne

Xplode #ONE – Als Anfänger optimal Muskeln aufbauen. 3x Training pro Woche. Alternierender Ganzkörperplan.
Fitladies #ONE – Speziell für Frauen. 3x Training pro Woche. Alternierender Ganzkörperplan.

Diäten

So schnell wie möglich Fett verlieren. Als Kickstart und für schnelle Ergebnisse. Wissenschaftlich fundiert, Anti-Jojoeffekt, kein Muskelverlust. 2x Krafttraining pro Woche. Inkl. 3 Trainingspläne. Kein Cardio. Fest integrierte Refeeds und kontrolliertem Diätende.
Langsam aber hocheffizient abnehmen. Mit allen Formen von zyklischen Diäten. Regelmäßige Refeeds & Diet Breaks. Optinal mit Intermittent oder Protein Fasting.

Rekomposition

Muskeln aufbauen & Fett abbauen – gleichzeitig! Als Anfänger/in musst du dich nicht mit langen Masse- oder Diätphasen herumquälen.

Welches Ziel/Programm ist das Richtige für dich?


👋 Willkommen auf Science-Fitness.de - Hier findest du wissenschaftlich fundierte Infos zu Fitness, Muskelaufbau, Abnehmen, Ernährung etc. Ohne Mythen und Dogmatismus.
- Johannes, Biomediziner (M.Sc.) & Trainer der dt. Fitnessleherer Vereinigung

Neu hier? Immer erst mal den kostenlosen "no Bullshit" Fitness E-Mailkurs machen.

Nützliche Tools

Neueste Kommentare

Tobias

Wenn wir über die heute real existierende Fleischproduktion reden, hat die mit dem beschriebenen Kleinbauern-Idyll mehr ... lesen

Caro

Und ich glaube immer noch nicht, dass 10000e ha Monokultur, größtenteils bewässerungs- und düngeintensiv, die den Bo ... lesen

Anna

Müsste dann nicht die Conclusion lauten: "Ja, tierische Produkte sind im Vergleich zur veganen Ernährung deutlich schl ... lesen

Über den Autor

Sample avatar

Johannes Steinhart ist Master of Science (M.Sc.) in Biomedizin & Ernährungswissenschaften sowie Fitnesstrainer der Deutschen Fitnesslehrer Vereinigung (DFLV). Seine Passion ist es, wissenschaftliche Erkenntnisse zu Abnehmen, Muskelaufbau und Gesundheit unabhängig, verständlich und praxisnah darzustellen und verbreitete Unwahrheiten zurückzudrängen. Johannes ist Gründer von science-fitness.de (SF). Jedes Jahr erreicht er über 2 Mio. Leser. Außerdem ist er Autor von aktuell 6 Büchern. Mehr.

Folge mir:
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments