Muss ich „sauber“ oder „clean“ essen, um Fett abzunehmen?

Sep, 2021

Johannes Steinhart, Biomedizin (M.Sc.) & Trainer des Deutschen Fitnesslehrer Vereinigung e.V.

Nein, es ist nicht nötig „sauber“ oder „clean“ zu essen, um Fett abzunehmen.

Du nimmst damit nicht mehr oder besser ab, als mit „dreckigen“ Lebensmitteln.

Warum ist das so?

Die entscheidende Variable ist und bleibt das Kaloriendefizit. Mit welcher Art von Lebensmitteln du dieses erreichst ist nicht entscheidend für die Fettabnahme.

Deshalb kannst du auch wunderbar mit Konzepten wie If it fits your macros (IIFYM) abnehmen. Ein Stück Schokolade oder Kuchen behindern deinen Erfolg nicht, solange die Kalorienbilanz passt. 

Viele können mit einem flexiblen Ansatz ohne kategorische Verbote eine Diät viel länger durchziehen, weil man auch immer wieder aufkommende Gelüste befriedigen kann.

Aber hat „Clean Eating“ denn gar keine Vorteile?

Sofern, du unter „Clean Eating“ vor allem unverarbeitete Lebensmittel verstehst, kann es durchaus Sinn machen, viele dieser Lebensmittel in eine Diät zu integrieren.

Denn unverarbeiteten Lebensmitteln haben oft:

  • mehr Ballaststoffe,
  • mehr Vitamine, Mineralien und Spurenelemente
  • weniger Zucker & Fett und
  • eine geringere Energiedichte.

Es ist daher durchaus ratsam, beim Abnehmen einen Großteil der Ernährung aus unverarbeiteten Lebensmitteln abzudecken. 

Es ist auch “schwerer” sich mit diesen Lebensmitteln zu “überessen”. Aber nicht unmöglich!

Wenn du von diesen Lebensmitteln zu viel isst, nimmst du genau so zu.

Nachteile von Clean Eating

Viele „Clean Eater“, laufen Gefahr in ein einfaches Schwarz-Weiß-Denken zu verfallen.

Ihre Welt besteht dann aus guten und bösen Lebensmitteln.

Manche Gurus propagieren solche einfachen Weltbilder. Wobei – je nach Diättrend – völlig verschiedene Lebensmittel gut oder schlecht sein können (ein dezenter Hinweis, dass hier etwas nicht stimmen kann).

Mit der Zeit entwickelt sich mit solchen Ansätzen oft eine rigide Haltung gegenüber der Ernährung. Man verliert die Flexibilität und bekommt unbegründete Ängste vor bestimmten Lebensmitteln.

Wenn dies dann zu regelmäßigen Essanfällen führt, sollten die strikten Ernährungsregeln überdacht werden. Oft manövriert man sich damit in eine Sackgasse oder erreicht eigentlich gar nicht das ursprünglich angestrebte Ziel.

Weitere interessante Artikel


Endlich mehr Muskeln, weniger Fett und eine bessere Fitness? Jetzt durchstarten mit unseren Programmen

Trainingspläne

Xplode #ONE – Als Anfänger optimal Muskeln aufbauen. 3x Training pro Woche. Alternierender Ganzkörperplan.
Fitladies #ONE – Speziell für Frauen. 3x Training pro Woche. Alternierender Ganzkörperplan.

Diäten

So schnell wie möglich Fett verlieren. Als Kickstart und für schnelle Ergebnisse. Wissenschaftlich fundiert, Anti-Jojoeffekt, kein Muskelverlust. 2x Krafttraining pro Woche. Inkl. 3 Trainingspläne. Kein Cardio. Fest integrierte Refeeds und kontrolliertem Diätende.
Langsam aber hocheffizient abnehmen. Mit allen Formen von zyklischen Diäten. Regelmäßige Refeeds & Diet Breaks. Optinal mit Intermittent oder Protein Fasting.

Rekomposition

Muskeln aufbauen & Fett abbauen – gleichzeitig! Als Anfänger/in musst du dich nicht mit langen Masse- oder Diätphasen herumquälen.

Welches Ziel/Programm ist das Richtige für dich?


👋 Willkommen auf Science-Fitness.de - Hier findest du wissenschaftlich fundierte Infos zu Fitness, Muskelaufbau, Abnehmen, Ernährung etc. Ohne Mythen und Dogmatismus.
- Johannes, Biomediziner (M.Sc.) & Trainer der dt. Fitnessleherer Vereinigung

Neu hier? Immer erst mal den kostenlosen "no Bullshit" Fitness E-Mailkurs machen.

Nützliche Tools

Neueste Kommentare

David

Wahnsinn, allerdings sind es nunmal Trainingsanfänger, das kann man schlecht auf den "normalo-trainierenden" übertrage ... lesen

Gerd und Christine Spranger

Vielen Dank für Ihre guten Gedankenanstöße zum Abnehmen. Ohne es selbst wirklich zu wollen fällt es sehr schwer abzu ... lesen

Raika

Hallo. Ich versuche hier den Kalorien Rechner zu benutzen mit meiner Sprachausgabe, da ich blind bin. Ich schaffe es nic ... lesen

Über den Autor

Sample avatar

Johannes Steinhart ist Master of Science (M.Sc.) in Biomedizin & Ernährungswissenschaften sowie Fitnesstrainer der Deutschen Fitnesslehrer Vereinigung (DFLV). Seine Passion ist es, wissenschaftliche Erkenntnisse zu Abnehmen, Muskelaufbau und Gesundheit unabhängig, verständlich und praxisnah darzustellen und verbreitete Unwahrheiten zurückzudrängen. Johannes ist Gründer von science-fitness.de (SF). Jedes Jahr erreicht er über 2 Mio. Leser. Außerdem ist er Autor von aktuell 6 Büchern. Mehr.

Folge mir:

Ein Kommentar

  1. George W. Bush sagt:

    Ein weiterer Mythos aufgeklärt, danke dafür! Das müsste man einmal den „Ernährungs- und Fitnessexperten“ mitteilen! Habe während meiner umfassenden Gewichtsreduktion (-70 kg) in keiner Woche 100 % clean gegessen, aber trotzdem sehr viel Fett verloren.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Großer NOVEMBER SALE