[Trainingsplan] Ober-/ Unterkörper 2er Split Beispielpläne

Nov, 2019

Johannes Steinhart, Biomedizin (M.Sc.) & Trainer des Deutschen Fitnesslehrer Vereinigung e.V.

Es gibt nahezu unzählige Möglichkeiten für die Übungsauswahl bei einem OK/ UK- 2er Split. Nach welchen Prinzipien er sich grundsätzlich zusammensetzt kannst du in „Oberkörper-/Unterkörper 2er Split“ erfahren. Hier nun einige Varianten und eine Liste mit verwendbaren Ersatzübungen.

Beispielplan 1 – OK / UK – 2er Split

TE1 Oberkörper: TE2 Unterkörper:
Bankdrücken
Rudern
Schulterdrücken
Klimmzüge
Trizepsdrücken
Curls
Kniebeugen
gestr. Kreuzheben
Beinpresse
Wadenheben
schwere Crunches

Beispielplan 2 – OK / UK – 2er Split

TE1 Oberkörper: TE2 Unterkörper:
Bankdrücken
Ruder a.Kabel
Seitheben
Latzug
Skull Crushers
Hammer Curls
Kniebeugen
Kreuzheben
Wadenheben
Crunches

Beispielplan 3 – OK / UK – 2er Split

TE1 Oberkörper: TE2 Unterkörper:
Kurzhanteldrücken
Hang Cleans
Schulterdrücken
Klimmzüge
Dips (aufrecht)
enge Klimmzüge
Kreuzheben
Frontkniebeugen
Wadenheben
Hanging Leg Raises

Grundsätzlich sind verschiedenste Übungen für die jeweilige Muskelgruppe austauschbar. Je nach Zielen und persönlichen Schwachstellen kann ein Trainingsplan für Person A ideal sein und für Person B nicht.

Es bedarf Erfahrung um zu wissen, welche Übung für einen persönlich gut funktioniert. Wer diese Erfahrung nicht hat, sollte im Zweifelsfall immer zu den Standard-Grundübungen greifen, es sei denn, sie sind auf Grund von anatomischen Gegebenheiten völlig ungeeignet.

Durch das Ausprobieren anderer Übungsvarianten findest du teilweise besser geeignete Übungen für deine Ziele und kannst die Standard-Grundübungen ersetzen.

Alternative Übungen

  • Brust: Bankdrücken, Kurzhantel Bankdrücken, Schrägbankdrücken, vorgebeugte Dips, Liegestützen
  • Schulter: Schulterdrücken, Kurzhantelschulterdrücken, Seitheben
  • Rücken (vertikaler Zug): Klimmzüge, Latzug
  • Rücken (horizontaler Zug): vorgebeugtes Rudern, einarmiges Rudern, T-Bar Rudern, Rudern am Kabelzug, Face Pulls
  • vord. Oberschenkel: Kniebeuge, Frontkniebeuge, Beinpresse, Lunges, Beinstrecker
  • hintere Oberschenkel: Kreuzheben, gestrecktes Kreuzheben, Glute Ham Raises, Beinbeuger
  • Bauch: SitUps, Hanging LegRaises, Crunch. Isometrich: planks, ab wheel, pall of presses, suit case carriers, kellner/farmers walks
  • Trizeps: Trizeps am Kabelzug, Skull Crushers, Trizepsextentsion mit KH
  • Bizeps: Curls SZ-Stange, Curls Kurzhanteln, Bizeps am Kabelzug. Je nach Eindrehungsgrad der Hand unterschiedliche Aktivierung der Bizpesmuskulatur

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Unser intelligentes Muskelaufbau-Programm (inkl. Ernährung)
Muskeln aufbauen mit dem besten Programm?
Der FE Muskelaufbau - Das Buch

Suchst du nach dem besten Programm, wie du als Kraftsport-Anfänger am besten Muskeln aufbaust?

  • …  den idealen Trainingsplan erstellen, der sich individuell an deinen Fortschritt anpasst.
  • … wissen, wie die optimale Ernährung für den Muskelaufbau aussieht.
  • … eine Vielzahl an wissenschaftlich fundierten Hintergrundinformationen und Theorie der Hypertrophie bekommen
  • … wissen, welche Supplements für Muskelaufbau wirklich empfehlenswert sind (und welche nicht!)
  • … wie du an deiner Beweglichkeit arbeitest und wie du „eingeschlafene“ Muskelgruppen wieder aktivierst.
  • … wie du Alkohol trinken kannst und trotzdem Muskeln aufbaust.


👋 Willkommen auf Science-Fitness.de - Hier findest du wissenschaftlich fundierte Infos zu Fitness, Muskelaufbau, Abnehmen, Ernährung etc. Ohne Mythen und Dogmatismus.
- Johannes, Biomediziner (M.Sc.) & Trainer der dt. Fitnessleherer Vereinigung

Neu hier? Immer erst mal den kostenlosen "no Bullshit" Fitness E-Mailkurs machen.

Nützliche Tools

Neuester Kommentare

Patrik

Hallo Ist der alternierenden GK-Trainingsplan nicht mehr vorhanden ? mfg ... lesen

Jessa Dy

dieser Artikel ist so erstaunlich. Ich habe viel daraus gelernt. vielen Dank für das Teilen dieses ... lesen

Monkee

Vitamin D Rechner funktioiert unter neuer URL nicht mehr, bitte beheben. Getestet mit Chrome und Firefox Admin-Ko ... lesen

🔥 Tipp: Mach zusätzlich zum Lesen der Artikel unbedingt den kostenlosen Fitness-Kurs. In 10 täglichen E-Mails bekommst du dort einen perfekten Einstieg in die Zusammenhänge von Training, Ernährung & Körper.

Die meisten unserer Inhalte sind komplett kostenfrei zugänglich. Willst du unsere Arbeit unterstützen? Hol dir eines unserer Programme (10% sparen mit Code „RENN10“) oder teile unsere Artikel.

High Speed Diät (HSD) So schnell wie möglich Fett verlieren. Als Kickstart und für schnelle Ergebnisse. Wissenschaftlich fundiert, Anti-Jojoeffekt, kein Muskelverlust. 2x Krafttraining pro Woche. Inkl. 3 Trainingspläne. Kein Cardio. Fest integrierte Refeeds und kontrolliertem Diätende.
BURN-Diät Langsam aber hocheffizient abnehmen. 1x, 2x, 3x, 4x oder 5x Training pro Woche sind möglich. Cardio optional. Regelmäßige Refeeds & Diet Breaks. Meal-Timing Templates für jede Situation.
FE-Rekomposition (FER) Muskeln aufbauen & gleichzeitig Fett abbauen. 3x Training pro Woche + 5 Ernährungsmöglichkeiten.
FE-Muskelaufbau (FEM) Als Anfänger optimal Muskeln aufbauen. 3x Training pro Woche + richtige Ernährung.
FE Lifestyle Abnehmen ohne Kalorien zählen & dauerhaft schlank bleiben. Kein festes Training, gewohnheitsfokussiert.

Welches Ziel/Programm ist das Richtige für dich?


Über den Autor

Sample avatar

Johannes Steinhart ist Master of Science (M.Sc.) in Biomedizin & Ernährungswissenschaften sowie Fitnesstrainer der Deutschen Fitnesslehrer Vereinigung (DFLV). Seine Passion ist es, wissenschaftliche Erkenntnisse zu Abnehmen, Muskelaufbau und Gesundheit unabhängig, verständlich und praxisnah darzustellen und verbreitete Unwahrheiten zurückzudrängen. Johannes ist Gründer von science-fitness.de (SF) und fitladies.de. Jedes Jahr erreicht er mit diesen Projekten über 2 Mio. Leser. Außerdem ist er Autor von aktuell 6 Büchern. Mehr.

Kommentare (12)

  1. Sim sagt:

    Moin,
    wieviele Sätze und wie viele Wiederholungen?

  2. Ste sagt:

    Warum immer Rudern vor Klimmzügen?

  3. Ste sagt:

    Wieviele Sätze pro Übung? Welcher Wiederholungsbereich? Muskelversagen ja/nein? Super Seite, danke euch weiter so!
    Gruß

  4. Thimo sagt:

    Warum keine Kurzhantel Fliegende im bereich der Brust ? Finde die kann man im alle paar Monate auch mal einbauen.

  5. Markus sagt:

    Sehe ich das richtig, das im bsp. Plan pro muskel lediglich eine übung eingetragen ist!? Ist das nicht zu wenig???

    1. Dr. med. Dominik Dotzauer sagt:

      Nein, das siehst du falsch. Studier die jeweils belastete Muskelgruppen genau.

      Nein, die Zahl der Übungen ist nur eine von vielen Variablen.

  6. Welom sagt:

    Hey,
    bei den Beispielplänen sieht es so aus als seien die Übungen da ein wenig verrutscht in der Spalte weswegen man bei der 1. Variante nicht alles lesen kann. Wäre super wenn ihr das beheben könntet :)

  7. Luca sagt:

    Kann man bei Variante 1 stad Beinpresse auch Kniebeugen oder Frontkniebeugen machen?

  8. Sohil sagt:

    Was ist den besser lyle Mc. Plan oder so ein zweier Split

    1. Dr. med. Dominik Dotzauer sagt:

      Kann man nicht pauschal beantworten. Lass dich im Forum beraten.

  9. Sven sagt:

    Hallo,
    Ich würde gern den Ersten plan hier in eurem Artikel in Verbindung mit Myo Reps mal ein paar Monate durchziehen. Ich würde als Rudervariante breites Rudern im Obergriff am Kabelzug machen statt Vorgebeugtes da ich in der Te2 ja schon Kniebeugen und gestr. Kreuzheben mache und der untere Rücken damit wohl genug Belastung erhält. Würdet ihr mir dann Klimmzüge im engen Untergriff empfehlen zwecks eine Enge eine Breite variante oder ist das zu vernachlässigen und statt dessen ganz normal im Obergriff?

    Mfg

    1. Johannes Steinhart, M.Sc. Biomedizin und Ernährungswissenschaften // Trainer, deutsche Fitnesslehrer Vereinigung sagt:

      Wir empfehlen Klimmzüge mit ca. schulterbreitem Griff. Unter- oder Obergriff ist egal. Wähle die Variante, die sich besser anfühlt. Beim Untergriff hast du eben etwas mehr Bizeps-Beteiligung und weniger Rücken…das Ganze umgekehrt für den Obergriff. Aber ist in aller Regel vernachlässigbar…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.